Dreieich: Mit Marmelade gutes tun für krebskranke Kinder

Eine ganz besondere Aktion hat der SC Hessen Dreieich in Kooperation mit dem Schüler- und Familienzentrum Langen aus der Taufe gehoben: Von Mitstreitern des Vereins zur Verfügung gestellter Traubensaft wird zu leckerer Marmelade verarbeitet, die anschließend verkauft wird. Alle Einnahmen gehen an die gemeinnützige Initiative „DUMUSSTKÄMPFEN!“, welche Projekte für krebskranke Kinder unterstützt.

Die beiden Freunde Andrea Petkovic und Jonathan „Johnny“ Heimes galten einst als Ausnahmetalente im deutschen Tennis und träumten von der Weltspitze. Doch ihre Wege trennten sich früh. Während Petkovic in die Weltklasse aufstieg, kämpfte Heimes gegen den Krebs und ums Überleben. Gemeinsam haben sie die gemeinnützige Initiative DUMUSSTKÄMPFEN! für an Krebs erkrankten Kinder ins Leben gerufen.

Der Regionalliga-Aufsteiger SC Hessen Dreieich will die gute Sache nun in Form einer Spende unterstützen. Dazu wurden aus Reihen der Mitstreiter des Vereins viele hundert Liter Traubensaft zur Verfügung gestellt und von jugendlichen Helfern des Schüler- und Familienzentrums Langen, allesamt Geflüchtete, welchen die Institution bei der Integration unter die Arme greift, unter Leitung von Küchenmeister Hans-Peter Schäfer (im Bild 4.v.l.) eingekocht und zu Marmelade verarbeitet.

„Eine ganz tolle Aktion des SC Hessen Dreieich! Wir helfen sehr gerne mit unseren Jungs, die dabei auch einiges lernen, im Produktionsprozess mit, um möglichst viel Marmelade herzustellen. Dass die Einnahmen komplett an die Initiative DUMUSSTKÄMPFEN! von Johnny Heimes und somit an Projekte für krebskranke Kinder gehen, finden wir besonders schön“, so Schäfer.

Die Marmelade wird im nächsten Schritt von Mitarbeitern und Helfern des SC Hessen Dreieich etikettiert und später in den Verkauf gegeben. Alle Einnahmen werden anschließend der Initiative DUMUSSTKÄMPFEN! überreicht.

Dennis Schemel vom SC Hessen Dreieieich freut sich über die Hilfsbereitschaft aller Beteiligten: „Wir danken besonders unseren Mitstreitern, die uns in großen Mengen selbst hergestellten Traubensaft zur Verfügung gestellt haben und allen Helfern des Schüler- und Familienzentrums Langen für ihre tatkräftige Unterstützung.“

Am heutigen Dienstag wurde die Produktion fertiggestellt, weitere Informationen zur Aktion und Möglichkeiten des Erwerbs wird der Verein in den nächsten Tagen bekanntgeben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here