Homburg: Redl bleibt beim FCH

FCH verlängert mit Torhüter Mark Redl

Torhüter Mark Redl erhält einen Zweijahresvertrag und wird zudem stärker in die Jugendarbeit beim FC 08 Homburg eingebunden.

Der FC 08 Homburg hat den Vertrag mit Torhüter Mark Redl um zwei weitere Jahre bis 2021 verlängert. Der 26-Jährige, der seit 2017 im Kasten der Grün-Weißen steht, hatte großen Anteil am direkten Wiederaufstieg des FCH in die Regionalliga. Redl, der in der U17 und U19 der TSG Hoffenheim ausgebildet worden ist, stand vorher bereits bei den Stuttgarter Kickers, Borussia Dortmund II und Kaiserslautern II unter Vertrag.

Der gebürtige Badener, der bei den Grün-Weißen seit einem Jahr die Torhüter der A-Junioren trainiert, wird zudem verstärkt in die Nachwuchsarbeit eingebunden. Er wird seine Arbeit als Torwarttrainer der U19 auch in den kommenden zwei Jahren fortführen und wird zusätzlich dieses Amt künftig auch bei der U23 übernehmen.

Zudem wird er Jugend-Torwartkoordinator beim FCH. „Wir freuen uns sehr, dass uns Mark als Torwart der ersten Mannschaft erhalten bleibt. Er überzeugt uns nicht nur durch seine sportlichen Qualitäten, sondern passt auch menschlich gut ins Team. Zudem harmoniert er sehr gut mit David Salfeld“, sagt Michael Berndt, Sportmanager des FCH, „darüber hinaus soll er helfen, die Strukturen im Jugendbereich als Torwarttrainer und -koordinator weiterzuentwickeln und zu professionalisieren.“

Mark Redl freut sich „über das Vertrauen, das der Verein mir entgegenbringt. Das zeigt eine gewisse Wertschätzung“, sagt der Wahl-Homburger. Der Inhaber der Trainer-B-Lizenz hat zudem großen Spaß an seiner Trainer-Arbeit: „Das Training der U19 lässt sich im Grunde gut mit dem der U23 kombinieren, ohne dass es den Trainings- oder Spielbetrieb in der ersten Mannschaft negativ beeinflusst.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here