Homburg: Marceta kommt von Aufsteiger FC Gießen

FCH verpflichtet Stürmer Damjan Marceta

Der FC 08 Homburg ist erneut auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat Mittelstürmer Damjan Marceta verpflichtet.

Der Serbe wechselt vom Regionalliga-Aufsteiger FC Gießen zu den Grün-Weißen und erhält einen Zweijahresvertrag bis 2021. Beim FC Gießen, der vergangenes Jahr aus dem Zusammenschluss des SC Teutonia Watzenborn-Steinberg und des VfB 1900 Gießen hervorging, erzielte der 24-Jährige in der Hessenliga bisher 20 Treffer in 23 Einsätzen und bereitete sechs weitere Tore vor.

Chef-Trainer Jürgen Luginger ist von den Qualitäten des Homburger Neuzugangs überzeugt: „Damjan hatte bei all seinen Stationen eine sehr gute Torquote. Er ist ein sehr beweglicher Stürmer – eine gute Ergänzung für unsere Mannschaft.“

Ausgebildet wurde Marceta, der gebürtig aus Sanski Most (Bosnien und Herzegowina) stammt, in der Jugend von Vojvodina Novi Sad. Im Januar 2013 wechselte er mit 18 Jahren in die serbische Superliga zum FK Donji Srem Pecinci, wo er in zwei Jahren 31 Spiele absolvierte und dabei ein Tor erzielte.

Der Wechsel nach Deutschland erfolgte Ende 2014 mit den Stationen KSV Tempo Frankfurt und RW Frankfurt. Im Januar 2017 gelang ihm der Sprung in die Regionalliga Südwest, als er beim SC Teutonia Watzenborn-Steinberg unterschrieb. In 14 Spielen erzielte er vier Treffer, unter anderem auch am 38. Spieltag gegen den FC 08 Homburg.

In der darauffolgenden Spielzeit schoss der 1,90 Meter große Stürmer 16 Tore in 22 Partien, verpasste jedoch mit dem SC Teutonia knapp den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga Südwest. Marceta freut sich auf die neue Aufgabe beim FC 08 Homburg und fügt hinzu: „Ich bin bereit für die neue Saison und für einen großen Schritt in meiner Karriere. Ich bin überzeugt, dass wir unsere gemeinsamen Ziele erreichen werden.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here