Bahlingen: Lokaj kommt von der Baseler U21

Der Bahlinger SC hat seinen vierten Neuzugang verpflichtet: Von der U21 des FC Basel kommt der 20-jährige Verteidiger Ylber Lokaj. Der Deutsch-Kosovare stammt aus Lörrach und war für den FCB zuletzt Stammspieler in der dritten Schweizer Liga.

Ylber Lokaj hat beim BSC einen Vertrag über ein Jahr, also bis Ende der Spielzeit 2019/20, unterschrieben.

„Ylber hat trotz seines jungen Alters schon eine enorme Qualität und ist sehr zweikampfstark“, sagte Bernhard Wiesler, Sportlicher Leiter des Bahlinger SC. „Er wird unserer Defensive zusätzliche Stabilität verleihen – ich bin froh, dass er sich für uns entschieden hat“, so Wiesler weiter.

Ylber Lokaj betonte: “Ich war von Anfang an vom BSC überzeugt – außerdem bietet die Regionalliga die perfekte Gelegenheit, mich weiterzuentwickeln.” Nach sieben Jahren in der Schweiz habe er gerne wieder in Deutschland spielen wollen, so Lokaj. “Mir hat zudem die Entscheidung erleichtert, dass ich in der Nähe meiner Familie bleiben kann.” Für die neue Saison gibt sich der 20-Jährige optimistisch: “In dem Team steckt Qualität – ich bin überzeugt davon, dass wir unsere Ziele reeichen werden.”

Ylber Lokaj ist nach Amir Falahen (Fortuna Düsseldorf II), Tim Siegin (VfR Bad Bellingen) und Marco Bauer (SC Freiburg A-Junioren) der vierte Neuzugang des Bahlinger SC für die Regionalliga-Saison 2019/20.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here