Hoffenheim: Fennell kommt aus Aalen

Die TSG Hoffenheim hat knapp zwei Wochen vor dem Auftakt der Regionalliga Südwest ihre U23 mit einem erfahrenen Spieler verstärkt. Der 30-jährige Innenverteidiger Royal-Dominique Fennell unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2020 und soll das Team von Trainer Marco Wildersinn auch mit seiner Erfahrung voranbringen.

„Natürlich erwarten wir durch die Hinzunahme von Royal-Dominique Fennell neben der Steigerung der sportlichen Qualität auch, dass er sich mit seiner Erfahrung als Führungspersönlichkeit in die Mannschaft einbringt“, sagt Direktor Nachwuchs Dirk Mack über die Neuverpflichtung. Nach Robin Szarka und Andreas Ludwig ist Fennell somit der dritte Spieler im aktuellen U23-Kader, der vor 1997 geboren wurde. Die Statuten erlauben den Einsatz von maximal drei Akteuren in U23-Mannschaften, die älter als 23 Jahre sind. Zum letzten Mal war das bei der TSG-U23 in der Saison 2014/15 der Fall, dass drei Feldspieler der U23 die eigentliche Altersgrenze überschritten.

Fennell stand zuletzt beim Drittligisten VfR Aalen unter Vertrag. Der gebürtige Kalifornier kam als Vierjähriger nach Deutschland und wuchs in Göppingen auf, wo er bei FrischAuf auch mit dem Fußballspielen begann. Sein weiterer Weg führte ihn unter anderem über den VfB Stuttgart und den SSV Ulm zu den Stuttgarter Kickers, für die er im Herrenbereich debütierte. Insgesamt blickt Fennell auf fast 200 Drittliga- und über 50 Regionalliga-Einsätze zurück. Vor seinem Engagement beim VfR Aalen war er beim Halleschen FC und den Würzburger Kickers am Ball.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here