Frankfurt: Wilton kommt aus Babelsberg

Mit Lukas Wilton kommt der nächste neue Spieler an den Bornheimer Hang. Der 24-jährige linke Verteidiger kam bereits im Testspiel gegen die Würzburger Kickers zum Einsatz und hat die Verantwortlichen des FSV Frankfurt absolut überzeugt.

Des Weiteren gibt der FSV Frankfurt die Verlängerung mit seinem Teampartner, der ESB GmbH (Event Service Biedenkopf) bekannt. Der Sicherheitsdienst wird auch im kommenden Jahr die Zutrittskontrolle bei den Heimspielen durchführen.

Zuletzt spielte Wilton beim SV Babelsberg 03 und stand in den zwei Spielzeiten insgesamt 68x auf dem Platz. Wilton wurde bei Hannover 96 ausgebildet und durchlief die dortigen Jugendmannschaften. Unter Trainer Daniel Stendel gewann er mit der U19 der 96er den Juniorenpokal und stand im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft der Junioren.

Thomas Brendel, sportlicher Leiter und Trainer des FSV: „Wir sind froh, mit Lukas Wilton eine zusätzliche Alternative für die Linksverteidigerposition bekommen zu haben. Er wird uns mit seiner Erfahrung gewiss qualitativ verstärken. Er kam ja bereits gegen Würzburg zum Einsatz und hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wir sind froh, dass dieser Transfer geklappt hat.“

Lukas Wilton: „Ich freue mich auf eine neue sportliche Herausforderung und das neue Umfeld hier in Frankfurt. Natürlich hoffe ich, dass ich der Mannschaft mit meiner Erfahrung schnell weiterhelfen kann.“

Lukas Wilton
Geb.: 13.05.1995
Größe: 1,86 m
Position: Abwehr

Bisherige Vereine:
07/2014-06/0216        Hannover 96 II
07/2016-06/2017        FSV Zwickau
07/2017-06/2019        SV Babelsberg
ab 07/2019                 FSV Frankfurt

Weitere Vereine: Hannover 96 Jugend

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here