Alzenau: Hodja folgt Firat aus Offenbach

Nächster Hochkaräter – Dren Hojda wird Alzenauer

 

Mittelfeldstratege kommt von Kickers Offenbach

 

Mit Dren Hodja wechselt nun der dritte letztjährige Kickers Spieler von den Offenbachern nach Alzenau. Auch Dren war wie Daniel Endres und Serkan Firat über Jahre absoluter Stammspieler bei unserem großen Nachbarn. Mit 140 Spielen und 36 Toren in der Regionalliga weist der erst 25jährige eine beeindruckende Quote auf. Von der F-Jugend bis zur U19 wurde er bei seinem Heimatverein Kickers Offenbach ausgebildet. Danach schnupperte er zwei Jahre lang Bundesligaluft in Schalke. Zu einem Einsatz in der Eliteliga reichte es leider „noch“ nicht. Seinen Wechsel in die dritte Liga zum VfR Aalen bezeichnete er im Rückblick als Fehler. Schon nach sechs Monaten holt Ihn der damalige Kickers Trainer Oliver Reck zurück an den Bieberer Berg, wo er bis zuletzt über dreieinhalb Jahre absoluter Führungs- und Stammspieler war.

 

Dem entsprechend froh zeigte sich sein neuer Trainer Angelo Barletta:

„Ich bin überglücklich, dass wir mit Dren nun einen weiteren regionalligaerfahrenen und gestandenen Spieler in unseren Reihen haben. Seine Einsatzbilanz und seine Tor- und Vorbereitungsquote sprechen für sich. Mit seiner Sicherheit und seiner Stabilität erreichen wir nochmal ein anders Level.“

 

Auch Dren Hodja ist von seinem neuen Umfeld begeistert:

„Für mich als kreativer Fußballer ist es wichtig, dass ich mich wohlfühle. Im Leistungsfußball mit all seinen negativen Begleiterscheinungen, wird die Kreativität und der Spaß am Spiel meist erdrückt. Angelo Barletta gab mir im Laufe der Vorbereitung mit Alzenau den Spaß am Fußball zurück. Ich fühle und glaube, dass ich mit diesem Trainer und dem Umfeld in Alzenau wieder zur alten Leistungsstärke zurück finden werde. Ich spüre die Wertschätzung und kann endlich wieder frei aufspielen.“

 

Auch Dren Hodja ist sofort spielberechtigt und wird schon am Samstag in Homburg versuchen unserem Spiel seinen Stempel aufzudrücken.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here