Rückblick 2. Spieltag + Torjägerliste

Rückblick 2. Spieltag:

Elversberg, Saarbrücken, Alzenau und OFC mit 2. Sieg

Vier Mannschaften holten nach dem zweiten Spieltag die optimale Ausbeute von sechs Punkten. Dabei sind mit Elversberg, Saarbrücken und Offenbach drei Titelkandidaten. Alzenau überrascht als Aufsteiger bislang mit zwei Siegen.

4:4! Aalen und Bahlingen mit Torspektakel

Die Partie zwischen Drittligaabsteiger VfR Aalen und Aufsteiger Bahlinger SC am 2. Spieltag in der Regionalliga Südwest hatte einiges zu bieten. Beim 4:4 (2:2) sahen die 2.504 Zuschauer gleich acht Tore. Der erste Treffer fiel bereits nach 30 Sekunden. Toni Vastic(1.) brachte die Gastgeber früh in Führung. Die weiteren Tore für Aalen erzielten Nikolaos Dobros (30., Foulelfmeter/79.) und erneut Vastic (49.). Für den Bahlinger SC waren Rico Wehrle (18.), Santiago Fischer (34.), Tobias Klein (64.) und Walter Adam (68.) erfolgreich. Beide Teams sind weiter unbesiegt und haben jeweils vier Punkte auf dem Konto.

Elversberg nach Sieg in Ulm weiter Tabellenführer

Die SV 07 Elversberg bleibt nach dem 2:1 (0:0)-Auswärtserfolg beim SSV Ulm 1846 Fußball Spitzenreiter. Vor 2.382 Besucher war es Patryk Dragon (65.), der das 1:0 für die Gäste markierte. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Burak Coban (77.) sicherte Del Angelo Williams (82.) der SVE den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Ulm bleibt vor dem DFB-Pokal-Spiel am kommenden Samstag gegen Heidenheim in der Liga ohne Punkte.

Aufsteiger Bayern Alzenau gewinnt auch gegen Pirmasens

Auch Liganeuling FC Bayern Alzenau hat die optimale Ausbeute von sechs Zählern auf dem Konto. Gegen den FK Pirmasens fuhr der Aufsteiger einen 3:0 (1:0)-Heimerfolg ein. Serkan Firat (19.), Robert Schick (73.) und Mahdi Mehnatgir (76.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Punkt- und torgleich mit Vizemeister 1. FC Saarbrücken rangiert Alzenau auf Platz zwei.

Saarbrücken besiegt Steinbach

Beim 2:0 (1:0) der Saarbrücker gegen den TSV Steinbach Haiger brachte Markus Mendler (12., Foulelfmeter) die Gastgeber früh auf die Siegerstraße. José Vunguidica (90.) machte vor 3.776 Besuchern in Völklingen den Deckel drauf. Für Steinbach Haiger war es nach dem Auftaktsieg gegen die U 23 des FSV Mainz 05 (3:0) die erste Niederlage. Dabei war es in einem ausgeglichenen Spiel Saarbrückens Torhüter Daniel Batz, der mit mehreren Glanzparaden einen Steinbacher Torerfolg verhinderte.

FSV Frankfurt wieder mit zwei Last-Minute-Toren

Der FC-Astoria Walldorf hat den zweiten Dreier im zweiten Saisonspiel nur knapp verpasst. Beim 2:2 (0:0) gegen den FSV Frankfurt verspielten die Gastgeber kurz vor Schluss noch eine 2:0-Führung. Beim Spielstand von 0:0 musste Walldorf zunächst einen Platzerweis hinnehmen, Maik Goß sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (55.). In Unterzahl traf der FC-Astoria dann durch ein Eigentor von Nestor Djengoue (68.) und einen Treffer von Andre Becker (74.) zum 1:0 und zum 2:0. Arif Güclü (88) und Muhamed Alawie (90.) retteten dem FSV noch das Remis. Wie bereits in der Vorwoche gegen Balingen zeigte die Mannschaft von Thomas Brendel Moral und erzielte zwei Tore in der Schlussphase.

Homburg holt ersten Sieg in Gießen

Aufsteiger FC Gießen bleibt ohne Punktgewinn. Gegen den ambitionierten FC 08 Homburg verlor der Liganeuling 0:2 (0:1). Patrick Dulleck (13./90.+2) schnürte vor 2.654 Zuschauern einen Doppelpack. Für Homburg war es nach dem verpatzten Saisonauftakt (1:2 gegen den FC Bayern Alzenau) der erste Dreier.

Hoffenheims „Joker“ Lucas Zeller sticht spät

Die TSG Balingen muss in der Regionalliga Südwest weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis in der noch jungen Saison 2019/2020 warten. Beim späten 1:2 (1:1) gegen die U 23 der TSG Hoffenheim musste das Team von Trainer Ralf Volkwein am 2. Spieltag auch die zweite Niederlage hinnehmen. Ein Last-Minute-Treffer des eingewechselten Innenverteidigers Lucas Zeller (90.+2), der sein Debüt in der 4. Liga gleich mit einem entscheidenden Tor in der Nachspielzeit krönte, sicherte den Gästen aus dem Kraichgau die ersten drei Punkte. Vor 1.958 Zuschauern hatte Andreas Ludwig (8., Foulelfmeter) die Hoffenheimer 1:0 in Führung gebracht. Patrick Lauble (15.) gelang nur wenig später der Ausgleich für Balingen. Am Ende standen die Hausherren aber mit leeren Händen da.

Marco Schikora erlöst Kickers Offenbach spät

Einen Last-Minute-Sieg landete auch der Traditionsverein Kickers Offenbach am 2. Spieltag. Erst in der Nachspielzeit war Marco Schikora (90.+5) für den OFC zur Stelle und sorgte mit seinem Treffer für das erlösende 2:1 (0:0) bei der U 23 des SC Freiburg. Zuvor hatte Moritz Reinhard (74.) die Kickers schon einmal in Führung gebracht. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Freiburger markierte Kevin Schade (87.). Damit sind die Kickers neben Spitzenreiter SV 07 Elversberg, Aufsteiger FC Bayern Alzenau und Vizemeister 1. FC Saarbrücken die vierte Mannschaft mit der optimalen Ausbeute nach zwei Begegnungen. Die Freiburger warten dagegen noch auf ihren ersten Punktgewinn.

Doppelpack von Hermes bringt Mainz II drei Punkte

Die U 23 des 1. FSV Mainz 05 sicherte sich beim 2:0 (0:0) gegen Neuling TuS Rot-Weiß Koblenz die ersten drei Punkte. Für die Mannschaft von FSV-Trainer Bartosch Gaul war Lucas Hermes (63./69.) gleich doppelt erfolgreich. Der 19 Jahre Angreifer war erst im Sommer von den A-Junioren des SC Freiburg nach Mainz gewechselt und trug sich gleich in seinem ersten Spiel in der Regionalliga in die Torschützenliste ein. Die Koblenzer rangieren nach zwei Niederlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here