Gießen: Hirst kommt aus Offenbach

Bildquelle: FC Gießen

Nach 6 Spieltagen konnte der FC Gießen erst 2 Saisontore erzielen. Damit dies in Zukunft anders wird, haben die Verantwortlichen des FCGießen reagiert und kurz vor Transfermarktschluss Jake Hirst von den Offenbacher Kickers verpflichtet. Im vergangenen Jahr sorgte der Wechsel des 1,94 m großen Angreifers für Schlagzeilen, da er den Sprung aus der Kreisoberliga in die Regionalliga Südwest wagte. Mit der Empfehlung von 51 Toren in 28 Partien wusste Hirst zu überzeugen. In der vergangenen Spielzeit schaffte der 23-Jährige Bad Nauheimer, der in der Jugend unter anderem für die TSG Wieseck aktiv war, direkt in seinem ersten Jahr in Deutschlands 4. höchster Liga sich zu etablieren. In 29 Spielen gelangen ihm 9 Tore und 2 Vorlagen. Jake Hirst ist ab morgen spielberechtigt und könnte schon gegendie TSG Balingen zu seinem Debüt kommen.

„Jake ist ein physisch starker Spieler der seine Torjägerqualitäten in der vergangenen Saison auf hohem Niveau in der Regionalliga unter Beweis gestellt hat. Zudem verfügt er immer noch über ein sehr hohes Entwicklungspotenzial und wir wollen ihn bestmöglich dabei unterstützen, dieses voll auszuschöpfen“ kommentiert Cheftrainer Daniyel Cimen die Verpflichtung.

„Das Interesse des Vereins ehrt mich und ich freue mich sehr, dass wir den Wechsel so kurzfristig realisieren konnten. Ich möchte mich schnell in die Mannschaft integrieren und dann schauen wir, dass wir von Spiel zu Spiel unsere Punkte sammeln um am Ende das bestmögliche Ergebnis erzielen zu können“, freut sich Jake Hirst über den Wechsel.

Anbei noch eine Information für alle, die Jake gerne gegen seine alten Kollegen in Aktion sehen wollen. Für das Heimspiel am 09.11.2019 gegen den OFC sindbereits alle Sitzplatzkarten ausverkauft. VIP-Tageskarten und ausreichend Stehplätze sind in der Geschäftsstelle oder über den Onlineshop verfügbar.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here