Mainz: 14 Spieler verlassen die U23

Nach dem geschafften Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest bekommt der Kader der U23 des 1. FSV Mainz 05 in der kommenden Saison 2019/2020 in weiten Teilen ein neues Gesicht. Insgesamt 14 Spieler verlassen die 05er. Zehn Neuzugänge stehen, wie bereits verkündet, schon fest.

Mit Basti Tyrala und Karl-Heinz Lappe verlassen zwei Routiniers die Mannschaft von Trainer Bartosch Gaul. Tyrala, der in der vergangenen Saison verletzungsbedingt nur zu 14 Einsätzen kam, beendet seine Profikarriere. Lappe, der in den vergangenen zwei Saisons insgesamt 34 Pflichtspieltreffer für die 05er erzielte, geht zum SV Türkgücü Ataspor München in die Regionalliga Süd.

Ein Offensivtrio schließt sich ebenfalls anderen Vereinen an. Leon Bell Bell wechselt zum 1. FC Magdeburg, Christian Kinsombi zum KFC Uerdingen und Kennet Hanner-Lopez zur U23 der TSG 1899 Hoffenheim. Ein Wiedersehen wird es in der kommenden Saison mit Jayson Breitenbach geben, den es zum Ligakonkurrenten 1. FC Saarbrücken zieht. Innenverteidiger Fabian Grau wechselt in die Regionalliga Nord zum FC Eintracht Norderstedt.

Sieben weitere Spieler verlassen die 05er in unbekannte Richtung: Raffael Cvijetkovic, Charmaine Häusl, Sandro Loechelt, Antoine Makoumbou, Jannik Mause, Lars Oeßwein und Justin Petermann.

„Allen Spielern, die uns verlassen, gilt unser Dank für ihren Einsatz für Mainz 05, den sie zum Teil über viele Jahre im Nachwuchsbereich geleistet haben. Für die sportliche und private Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute“, sagt Volker Kersting, sportlicher Leiter der U23 und Leiter des Nachwuchsleistungszentrums der 05er.

 

Die Abgänge der U23 im Überblick:

Sebastian Tyrala (Karriereende), Christian Kinsombi (KFC Uerdingen), Kennet Hanner-Lopez (TSG Hoffenheim U23), Leon Bell Bell (1. FC Magdeburg), Jayson Breitenbach (1. FC Saarbrücken), Fabian Grau (FC Eintracht Norderstedt), Karl-Heinz Lappe (SV Türkgücü Ataspor München), Raffael Cvijetkovic, Charmaine Häusl, Sandro Loechelt, Antoine Makoumbou, Jannik Mause, Lars Oeßwein, Justin Petermann (alle Ziel unbekannt)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here