Rückblick 3. Spieltag und andere Zahlen

Rückblick 3. Spieltag:

Offenbach: Remis in Unterzahl vor über 8.000 Fans

In der Regionalliga Südwest hat der Traditionsverein Kickers Offenbach am 3. Spieltag erstmals Punkte liegen lassen. Im Spitzenspiel gegen den Drittligaabsteiger VfR Aalen kamen die Kickers nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Das Remis reichte allerdings, um weiterhin punktgleich mit der Tabellenspitze zu sein.

Dabei mussten die Kickers vor 8.118 Zuschauern am Bieberer Berg über weite Strecken der Partie in Unterzahl spielen. Schon während der ersten Halbzeit hatte Gerrit Gohlke wegen groben Foulspiels die Rote Karte gesehen (34.). Dennoch gingen die Hessen in der Schlussphase sogar durch einen Treffer des zur Halbzeit eingewechselten Francesco Lovric (82.) in Führung. Die Freude währte aber nicht lange, weil die Gäste praktisch im Gegenzug zum Ausgleich kamen. Gino Windmüller (83.) traf per Kopf. Für den ebenfalls noch unbesiegten VfR war es das zweite Remis im dritten Spiel.

FSV Frankfurt erneut mit Last-Minute-Treffer

Der FSV Frankfurt bleibt in der Regionalliga Südwest der Spezialist für Last-Minute-Tore. Wie schon in den ersten beiden Saisonduellen gegen die TSG Balingen (2:1/Treffer in der ersten und vierten Minute der Nachspielzeit) und beim FC-Astoria Walldorf (2:2/Ausgleich in der 90. Minute) gelang dem FSV auch am 3. Spieltag beim 1:1 (0:1) gegen die U 23 des FSV Mainz 05 erst kurz vor dem Abpfiff ein Tor.

Muhamed Alawie (90.+2) verwandelte einen Handelfmeter und sicherte den weiterhin unbesiegten Gastgebern noch das Remis. Zuvor hatten die Mainzer durch ein frühes Tor von Cyrill Akono (5.) lange Zeit geführt. Wenige Augenblicke vor dem Spielende handelte sich Gästespieler Marin Sverko wegen einer Unsportlichkeit eine Rote Karte ein (90.+5).

Erste Niederlage für Neuling Bayern Alzenau

Den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel landete der TSV Steinbach Haiger. Die Mannschaft von TSV-Trainer Adrian Alipour bezwang den zuvor noch verlustpunktfreien Aufsteiger FC Bayern Alzenau 4:1 (1:0). Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Sascha Marquet (43., Foulelfmeter) die Gastgeber in Führung gebracht. Christopher Kramer (67./78.) mit einem Doppelpack und der eingewechselte Dino Bisanovic(82.) schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. Für den Neuling konnte Marcel Wilke (68., Foulelfmeter) den Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 markieren.

Mit dem zweiten Sieg in dieser Saison festigten die Steinbacher den Platz in der Spitzengruppe. Der Rückstand auf Spitzenreiter Elversberg beträgt nur einen Punkt.

Keine Tore in Elversberg

Die SV 07 Elversberg und die U 23 des SC Freiburg trennten sich vor 1.189 Besuchern torlos 0:0. Damit verpasste die SVE den dritten Sieg im dritten Spiel, bleibt aber dennoch Spitzenreiter. Für die zweite Mannschaft des Bundesligisten aus Freiburg war es der erste Punktgewinn in der neuen Saison.

Erste Punkte für Aufsteiger FC Gießen

Liganeuling FC Gießen hat nach zwei Auftaktniederlagen seine ersten Punkte in der Regionalliga Südwest eingefahren. Sein drittes Saisonspiel gewann der Aufsteiger 1:0 (0:0) beim FK Pirmasens, der damit punktlos bleibt und neues Schlusslicht ist. Pirmasens spielte lange in Unterzahl, weil Sascha Hammann wegen wiederholten Foulspiels kurz vor der Halbzeitpause die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (43.). Den Siegtreffer für die Gäste markierte Johannes Hofmann (56.).

Bahlingens Aufhaljagd wird nicht belohnt

Die U 23 der TSG Hoffenheim behielt gegen Aufsteiger Bahlinger SC dank eines Blitzstarts 3:2 (3:1) die Oberhand. Schon nach 15 Minuten hatten die Gastgeber durch Tore von Andreas Ludwig (3.), Domenico Alberico (8.) und Robin Szarka (15.) 3:0 geführt. Bahlingen kam aber noch auf 2:3 heran. Shqipon Bektasi (44.) und Erich Sautner (76., Foulelfmeter) trafen. Zu einem Punktgewinn reichte es aber nicht mehr. Für Hoffenheim war es der zweite Sieg im dritten Spiel (eine Niederlage).

Astoria Walldorf weiter ohne Niederlage

Der FC Astoria Walldorf ist nach dem 3:1 (2:0)-Erfolg bei der TSG Balingen weiter ohne Niederlage und nun punktgleich mit Tabellenführer SV 07 Elversberg. Vor 1.038 Zuschauern brachten Minos Gouras (16.) und André Becker (29.) den FCA auf die Siegerstraße. Auch Christoph Becker (78.) traf für Walldorf. Für die TSG Balingen, die noch auf ihren ersten Zähler wartet, war lediglich Lukas Foelsch (52.) zur Stelle.

Die Gastgeber aus Balingen beendeten die Partie mit nur neun Spielern. Ex-Profi Denis Epstein sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte (67.), Daniel Seemann handelte sich kurz vor dem Abpfiff wegen wiederholten Fouls die Gelb-Rote Karte ein (88.).

Spiele der DFB-Pokal-Teilnehmer am 27./28. August

Da der 1. FC Saarbrücken und der SSV Ulm 1846 Fußball am Wochenende im DFB-Pokal antraten, wurden deren Spiele auf den 27. August (TuS RW Koblenz – 1. FC Saarbrücken) und den 28. August (FC 08 Homburg – SSV Ulm 1846 Fußball) verlegt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here